Biennale Venedig 2019: Franciska Zólyom deutsche Kuratorin

24. Jan. 2018 in News

Franzisca Zólyom  Kuratorin des deutschen Beitrags auf der Biennale Venedig 2019 Foto: Julia Rößner

Franzisca Zólyom, Kuratorin des deutschen Beitrags auf der Biennale Venedig 2019. Foto: Julia Rößner

Franciska Zólyom als Kuratorin des deutschen Beitrags für die Kunstbiennale Venedig 2019 berufen. Die Leiterin der Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig folgt auf Susanne Pfeffer, die 2017 Anne Imhof einlud und damit den Goldenen Löwen gewann. Jetzt wurde die Kunsthistorikerin Franciska Zólyom  von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel zur Kuratorin des offiziellen deutschen Beitrags für die 58. Biennale di Venezia 2019 berufen. „Ich freue mich auf einen intensiven Austausch mit Menschen, die mich im Nachdenken über Kunst und Gegenwart inspirieren“, sagt Zólyom, die seit 2012 Direktorin der Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig ist, nach ihrer Berufung. „Mit Franciska Zólyom ist eine hervorragende Kuratorin gewählt worden, die sich mit aktuellen Fragen unserer Zeit auseinandersetzt“, sagt Elke aus dem Moore, Leiterin der Abteilung Kunst des ifa (Institut für Auslandsbeziehungen), das den Deutschen Pavillon kommissarisch betreut. (Pressemeldung ifa)