Edward Munch Art Award: Camille Henrot

06. Dez. 2015 in News

Selbstprotrait Edward Munch 1930

Selbstprotrait Edward Munch 1930

Auf der heurigen Lyon Biennale gehörte ihr Beitrag zu den Höhepunkt. Jetzt hat die 1978 geborene, in New York lelbende Künstlerin CAMILLE HENROT den Edward Munch Art Award gewonnen.

Camille Henrot, Lyon Biennale 2015

Camille Henrot, Lyon Biennale 2015

Dabei hat die französische Künstlerin gerade erst den Nam June Paik Award gewonnen, war für den Hugo Boss Prize und den Absolut Vodka Art Award nominiert. Ihr Vater ist übrigens ein mächtiger Banker bei Rothschild – aber das darf solche Preisvergaben natürlich nicht beeinflussen.
Veranstalter dieser Preisverleihung war das Köngiliche Norwegische Generalkonsulat von New York und das Büro für Zeitgenössische Kunst Norwegien The Shelborne Wyndham Grand South Beach.
Preisgeld sind NOK 500.000,- (rund 54.000,- Euro). Sponsor des emaa_with_type72dpiPreisgeldes des EMA A ist das norwegische Ölunternehmen  Statoil. Zusätzlich erhält die Preisträgerin eine Ausstellung im Munch Museum und ein Gaststipendium in Munchs früherem Atelier in Ekely in Oslo für bis zu drei Monate.

Entwurf f d neue Munch Museum, das 2020 eröffnen soll

Entwurf f d neue Munch Museum, das 2020 eröffnen soll

Schlagwörter: ,