Julie Mehretu: 20. BMW Art Car

21. Mai. 2024 in Ausstellungen

BMW Art Car #20 von Künstlerin Julie Mehretu. Foto: Tereza Mundilová © BMW AG (05/2024)

Im Juli 2023 wurde Julie Mehretu in New York als Künstlerin für den 20. BMW Art Car vorgestellt. Jetzt ist der Rennwagen endlich fertig.

Präsentiert wird Julie Mehretus rollendes Kunstwerk zunächst im Pariser Centre Pompidou, bevor der veredelte Rennwagen im 24-Stunden-Rennen in Le Mans startet. Wie damals in New York angekündigt, geht mit Mehretus Gestaltung ein panafrikanischer Workshop einher, der bis 2026 laufen soll. 

BMW Art Car #20 von Julie Mehretu: Entstehungsprozess in New York City. Foto: Jackie Furtado © BMW AG (05/2024)

Als Grundlage ihres Entwurfs diente Julie Mehretu das Farb- und Formenvokabular ihres monumentalen Gemäldes „Everywhen“ (2021 – 2023), das derzeit im Palazzo Grassi in Venedig präsentiert wird und anschließend in die ständige Sammlung des New Yorker Museum of Modern Art (MoMA) übergehen wird. 

Remix ihres Gemäldes

BMW Art Car #20 von Künstlerin Julie Mehretu. Foto: Tereza Mundilová © BMW AG (05/2024)

Die abstrakte visuelle Form des Gemäldes resultiert aus digital verfremdeten Fotografien, die in mehreren Schichten von Punktrastern, neonfarbigen Schleiern und den für die Arbeiten Julie Mehretus charakteristischen schwarzen Markierungen überlagert werden. „Ich sah das Modell des BMW M Hybrid V8 vor dem fertigen Gemälde in meinem Studio und überlegte mir, was wohl passieren würde, wenn sich das Fahrzeug durch das Bild bewegen und mit ihm verschmelzen könnte“, so Julie Mehretu. „Jetzt ist das BMW Art Car ein Remix meines Bildes, und es wirkt, als hätte seine Kühlergrill-Niere das Gemälde eingeatmet.“

Performatives Gemälde

BMW Art Car #20 von Künstlerin Julie Mehretu in Paris. Foto: Tereza Mundilová © BMW AG (05/2024)

„Mir wurde klar, dass sich das ganze BMW Art Car Projekt darum dreht, etwas Neues zu schaffen, erfindungsreich zu sein und Grenzen zu verschieben, um zu sehen, was möglich ist. Ich verstehe das Fahrzeug als performatives Gemälde – es ist für die Rennstrecke geschaffen und nicht fürs Museum. Mein Art Car entstand in enger Zusammenarbeit mit Motorsport- und Ingenieurteams und es wird erst fertig sein, wenn das Rennen in Le Mans vorbei ist.“

Zwischenstop am Comer See

BMW Art Car #20 von Künstlerin Julie Mehretu. Foto: Tereza Mundilová © BMW AG (05/2024)

Vor dem Rennen legt Julie Mehretus BMW Art Car noch einen Zwischenstopp am Comer See ein – als Attraktion des Concorso d’Eleganza Villa d’Este. Im Rahmen des von der BMW Group und dem Grand Hotel Villa d’Este veranstalteten Wettbewerbs für historische Fahrzeuge wird Julie Mehretu den künstlerisch gestalteten BMW M Hybrid V8 präsentieren. Anschließend wird er gemeinsam mit den BMW Art Cars von Alexander Calder (1975), Frank Stella (1976), Roy Lichtenstein (1977), Andy Warhol (1979), Jenny Holzer (1999) und Jeff Koons (2010), die ebenfalls ihre Rennstrecken-Premiere in Le Mans absolvierten, auf dem Gelände der Villa Erba ausgestellt. Dort wird Julie Mehretu in einem Künstlergespräch mit Adrian van Hooydonk, Leiter BMW Group Design, am Sonntag, 26. Mai 2024, über die Entstehung des 20. BMW Art Cars berichten. (Zitate aus der Pressemeldung vom 21.5.2024)